Was ist eine Kuschelparty?

Eine Kuschelparty ist ein sicherer und geschützter Ort, um sich wohl zu fühlen ud neue Erfahrungen zu machen. Es geht dabei um Berühren und Berührtwerden und einen achtsamen Umgang mit sich selbst. Unter Kuscheln verstehen wir ein absichtsloses Berühren, das nährt und gut tut. Es geht nicht um sexuelle Energie.

Zu Beginn haben wir eine Runde, in der jeder sagen kann, was ihn hergeführt hat. Danach versuchen wir, den Alltag abzustreifen, in unseren eigenen Körper zurückzukommen und unsere Herzenergie zu spüren. Das geschieht auf spielerische Weise: Durch Tanzen, geführte Meditationen und andere Übungen, in denen wir langsam mit uns und anderen in Kontakt kommen.

 

Im zweiten Teil gibt es das gemeinsame Kuscheln auf einer großen Matratzenwiese. Das natürlich freiwillig ist und wo Du jederzeit etwas ändern, eine neue Erfahrung ausprobieren kannst. Das kann auch ein Rückzug auf die "Pausenmatratze" sein. Die Kuscheltrainer sind währenddessen für Dich da, falls Du sie brauchen solltest.

 

Mit einer gemeinsamen Abschlussrunde beenden wir den Abend.

Normalerweise möchte dann niemand nach Hause gehen, weil es so schön ist.